3. Rückblick

Dieses mal etwas umfangreicher. Die Themen, die mich momentan beschäftigen sind ein gefühlte Verlangsamung meines Fortschritts. Ablenkungen, die eigentlich keine sind. Sie müssen nur sinnvoll verarbeitet werden. Schließlich habe ich auch das Gefühl, dass ich weniger Überblick habe als vor einem Monat.

Der Plan für die Zeit nachdem ich mich in das Thema “politische Strömungen am Anfang des 19. Jahrhunderts” bzw. “politische Ideologien” war ein Katalog der Merkmale zusammenzustellen und danach ein “Fragebogen” für die Akteure zu erstellen. Anschließend lese ich über die Akteure und ordne sie eine definierte Gruppierung zu.

Das Bedürfnis jeden Tag etwas zu lesen, führte aber dazu, dass ich schon Schritt zwei umsetze, obwohl Schritt eins noch nicht abgeschlossen ist. Ich habe angefangen die Merkmale der politische Strömungen zusammenzutragen, aber der Stand ist noch nicht soweit, dass ich damit arbeiten und Weiterentwickeln kann.

Erste Aktion um das zu korrigieren, ist das Lesen einzustellen und fokussiert den Katalog fertigzustellen. Dafür benötige ich ein Dokument, wo ich das festhalten kann. Ein Format, wie ich das festhalte ist auch sinnvoll. Dann sollte es Informationslücken herausstellen, dann gilt es diese zu stopfen. Somit sollte Punkt zwei auch erledigt sein. Zieltermin dafür wäre dann 11.6.

Wie plane ich die Aufgaben, die ich zu erledigen habe? Ist der Kanban Board, die bisher dafür gedacht wurde noch geeignet? Wenn ja, warum habe ich es nur selten benutzt und dann nur notdürftig? Es erfüllt noch nicht vollständig meine Bedürfnisse. Zeit muss investiert werden, und das ist Zeit, die ich für die Erstellung des Katalogs fehlen wird.

OK, ich entscheide mich mit dem Board, wie es ist, zu arbeiten, und Work-Arounds für die Mangel, die ich momentan nicht beseitigen kann. Mittelfristig reserviere ich etwas Zeit um die wichtigste Verbesserungen zu implementieren.