Netzwerken

Heute habe ich eine Anregung zu meiner Arbeit bekommen, die ich hier mit meine weitere Gedanken dazu kurz notieren. Es geht um Netzwerke zwischen den einzelne Personen, die an die Entstehung der Verfassung Hessen-Darmstadts beteiligt waren.

Das hatte ich zwar in Erwägung gehabt, aber es war nicht so sehr in der Vordergrund. Es war meiner Absicht vom Anfang an die Gruppierungen zu beschreiben und ihre Wirkung im Prozess darzustellen. Allerdings ist es mir heute noch deutlicher geworden, dass Gruppierungen nichts anderes sind als sehr enge soziale Netzwerke (nein ich meine nicht etwas wie Facebook oder Twitter ;-P ).

Damit ich eine solide Überblick haben, wie sich die Personen bei der Verfassungsentstehung vernetzt haben, füge ich diese Informationen zu der Datenerfassung hinzu. Es geht über die Information hinaus wer mit wem eine Beziehung hat, sondern auch die Art der Beziehung, derer Intensität, die Art und Weise wie sie sich mit einander Kommuniziert haben.

Als Art der Beziehung stelle ich mir vor Merkmale wie “Eine Zusammenarbeit an einem gemeinsamen Vorhaben”, “Rivalität”, “eine berufliche Beziehung”, “eine gesellschaftliche Beziehung”, “Verwandtschaft”, “Gegner die unterschiedliche Ziele verfolgen”, “akademische Kontakte”, “Mentor”

Intensität würde aussagen, wie oft sie mit einander zu tun hatten oder wie stark sie eine Auswirkung aufeinander hatten.

Interessant ist vor allem wie sie sich mit einander kommuniziert haben. Gab es hauptsächlich Schriftverkehr, haben sie sich oft getroffen, haben sie nur Veröffentlichungen der Anderen gelesen? Haben sie sich öffentlich kommuniziert oder haben sie die Kommunikation geheimgehalten? Was waren die Faktoren, die ihre Kommunikation beeinflusst haben? Wie lange hat es gedauert bis ihre Botschaften empfangen wurden?

Diese Aspekt ist Interessant, weil es Rückschlüsse über die Zwischenmenschliche Beziehungen damals und wie diese die Handlungen der Personen beeinflusst hat.