Stichwortkatalog für handelnden Personen

In den letzten Tagen habe ich alle Stichwörter (Tags, Kennzeichnungen) gesichtet, kategorisiert und kommentiert. Ich habe auch die Stichwörter, die ich in Verbindung mit den handelnden Personen eingetragen habe, bewertet. Das Ziel war ein Katalog von Stichwörter zu kreieren, um die weitere Untersuchung der handelnden Personen vor allem in den Primärquellen zu strukturieren. Der Katalog existiert noch nicht.

Muss der Katalog schon vorher stehen? Ja, es muss nicht feststehen und vollständig sein aber der muss existieren. Ich brauche einen Ausgangspunkt, womit ich die Analyse starten kann. Das kann zuerst auch nur eine Excel-Tabelle sein.

Die Begriffe, die ich in den letzten Tagen gesehen habe, kann ich schon eintragen. Weitere Begriffe hinzufügen. Bald aber soll, dass in die Anwendung integriert werden, damit die Zuordnung leichter von der Hand gehen kann.

Ich habe beschloss immer die Mehrzahl zu verwenden und den deutschen Begriff auch für englischen Texten, weil ich am Ende die Dissertation auf Deutsch schreiben werde.

Eine Schwierigkeit ist, dass die Textauszüge (Exzerpte) bzw. Zitate beziehen sich nicht direkt auf eine Person oder deren Handlungen. Es kommen oft mehrere Personen im Zitat vor. Dass mehrere Personen vorkommen, ist aber weniger das Problem. Da werde ich einfach mehr Stichwörter vergeben müssen. Aber die Frage ist, vergebe ich Stichwörter wie Liberalismus oder liberal. Also verwende ich das Hauptwort oder ein Beschreibungswort. Wenn ich ein Beschreibungswort verwende, was im Zitat beschreibt das Wort?

Ich werde zunächst das Hauptwort verwenden. Es ist hoffentlich ziemlich egal, welche Form ich verwende. Wichtig ist, dass das Konzept dahinter mit dem Zitat und Person verbunden wird. Dass ich das Wort zuordne, heißt das ich ein Beispiel für das Wort im Zitat sehe, nicht das der Autor es so sieht.

Ein weiteres Problem ist, wenn ich dabei bin die Exzerpte für die Person auszuwerten bin, und ein Stichwort ändern, entfernen oder hinzufügen will, ist das nicht möglich. Ich müsste in die Exzerpt-Anwendung wechseln, die Änderungen machen und wieder zurückkehren, die Daten aktualisieren und dann weitermachen. Das ist sehr umständlich. Es ist deshalb sinnvoll in der Exzerpt-Anwendung zuerst die Exzerpte für die Person durchzugehen, mögliche Anpassungen machen und dann zu der Person zu wechseln und die Exzerpte zuordnen.

Die ganze Übung mache ich, um Eigenschaften, Interessen und Motive der einzelnen handelnden Personen zu identifizieren.

Es ist vielleicht sinnvoll Exzerpte zu kennzeichnen, wenn sie direkt eine Handlung wiedergeben. Ansonsten werden die Exzerpte Erkenntnisse für Handlungen liefern, die schon bekannt sind.

Die bisher gewählte Begriffe

Weitere Begriffe müssen nicht unbedingt aus den Exzerpten gewonnen werden. Es ist vielleicht sinnvoll die Begriffserklärungen von den politischen Strömungen zu untersuchen und ihre Eigenschaften herauszuziehen. Genauso mit den Begriffen der Machttheorie, soziale Bewegungen und Demokratisierung.

Positionen / Stand in der Gesellschaft

  • Standesherren
  • Stände (Landstände)
  • Professor
  • Beamte (Staatsbeamte, Regierungsbeamte)

Einstellungen

  • verfassungsfreundlich
  • verfassungsfeindlich
  • gemäßigt
  • radikal
  • Liberalismus
  • Konservatismus
  • Absolutismus
  • Aufklärung

Handlungen

  • Macht ausüben
    • Gewalt anwenden
    • Bestechung
    • Überzeugen
  • Protest
  • Öffentlichkeitsarbeit (hier gibt es bestimmt einen besseren Begriff)
    • Flugblätter verteilen
    • Veröffentlichungen
  • Appellieren
  • Versammlung

Werte

  • Freiheit
  • Sicherheit
  • Gleichheit
  • Selbstbestimmung
  • Mitspracherecht
  • Ordnung

Diese Liste übernehme ich jetzt in einer Word-Datei und dort zunächst fortführen. Irgendwann kann ich die Liste in die Exzerpt-Anwendung übernehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.