Spätere Biografien über Ludwig X./I.

Es gibt nicht wirklich eine vollwertige Biografie also eine Arbeit, die sich vollständig mit dem Leben Ludwigs X./I. Auch Steiner konzentriert sich auf die Regierungszeit des Regenten.

Die meiste Arbeiten, die über Ludwig schreiben, haben als Hauptthema einen einen Teilaspekt seines Lebens oder beschäftigen sich eher mit dem Land und dem Herrscher nur als Teil des ganzen.

Die Arbeit von Monika Richter ist als einziges umfangreicheres Werk, das sich mit mit dem ganzen Leben von Ludwig befasst und am ehesten als biografisch betrachtet werden kann.

Die andere biografische Werke sind viel kleiner im Umfang und erfüllen meisten den Zweck ein Jubiläum zu begleiten. Dazu zählen Festschriften von Ludwig Clemm und Volker Illgen

Das bedeutet für Forscher, die ein Bild von dem ersten Großherzog von Hessen machen wollen, dass sie aus den weiteren Forschungswerken die Informationen herausziehen müssen und hoffen, dass diese nicht einfach auf die Darstellung in Steiner bezogen haben. Diese sind Werke sind die “Kurzabhandlung in Sammelwerken” oder “Studien zu Teilaspekten seiner Regierung” wie Christian Vogel sie nennt.

Gute Kandidaten hierfür sind Christian Vogels Kapitel über Ludwig in seiner Behandlung Hessen-Darmstadts während der Revolutionskriegen und das Kapitiel in Eckhard Franz’ Buch “Das Haus Hessen”.